Vertrieb

Mit caniasERP sind alle vertrieblichen Prozesse – vom Angebot über die Auftragsabwicklung bis hin zur Rechnungsstellung abbildbar. Ein ausgewachsenes CRM-System mit Identifi kation und Verwaltung von Verkaufschancen (Opportunities), Kampagnenmanagement, Kundenkontakthistorie und weiteren Funktionalitäten erweitert den Leistungsumfang. Servicemanagement stellt die im System vorhandenen und im Servicefall relevanten Informationen bedarfsgerecht zur Verfügung und dient der komfortablen Bearbeitung von periodischen wiederkehrenden Serviceaktivitäten und kurzfristigen
Störungsmeldungen.

Servicemanagement mit caniasERP
Das Modul caniasERP SERVICEMANAGEMENT (caniasERP SRV) ist darauf ausgerichtet, alle im System vorhandenen und im Servicefall relevanten Informationen bedarfsgerecht zur Verfügung zu stellen. caniasERP SRV kann bei Dienstleistungs-, Handels- oder Fertigungsunternehmen implementiert und so konfiguriert werden, dass es den jeweils gültigen Branchenanforderungen entspricht. Die vollständige Integration des Moduls in das Gesamtsystem und seine Verbindung mit anderen Funktionsbereichen werden in der Grafik veranschaulicht. 

Anwendungsbereiche

caniasERP  SRV kann sowohl für die Verwaltung, Organisation und Abwicklung von periodisch wiederkehrenden Serviceaktivitäten durch ein Unternehmen, als auch für die Bearbeitung von Störungsmeldungen durch die Kunden verwendet werden. Mithilfe des Servicemanagements können Mitarbeiter die Protokollierung von Serviceschritten vornehmen, Eingabemasken für Dienstleistungen pflegen und Verbrauchsmaterial oder Austauschteile erfassen. Auch die Erstellung von interaktiven Checklisten und Fragebögen gehört zum Funktionsumfang.

Service vor Ort

Die technologische Basis der gesamten Software und die Funktionalitäten von caniasERP SRV bieten dem Anwender neben der Servicebearbeitung am Firmenstandort auch die Möglichkeit zur Abbildung der Serviceverwaltung vor Ort. Damit können Mitarbeiter von jedem Standort bzw. Einsatzgebiet aus auf die Applikation zugreifen, kundenspezifische Informationen abrufen und servicerelevante Daten wie Ersatzteile und Materialverbrauch erfassen. Ebenso ermöglicht das Modul, erbrachte Dienstleistungen unmittelbar zu protokollieren und bereits vor Ort in Rechnung zu stellen. Auch eine seriennummernbasierte Installation und Deinstallation von Geräten, Maschinen und Anlagen ist im caniasERP SRV vorgesehen und kann ortsunabhängig durchgeführt werden.

Auswertungen und Analysen
Die Konfiguration des caniasERP SRV bietet den Serviceverantwortlichen eine Vielzahl von Kategorisierungsmöglichkeiten. Dabei können verschiedene Informationen – wie beispielsweise Projektzugehörigkeiten, Abteilungen, Mitarbeiter, Prioritäten, Servicegruppen oder Meldungstypen – die Grundlage für die Kategorisierung bilden. Der komplette Datenbestand steht zur Durchführung von Auswertungen und Ableitung wertvoller Hinweise zur Verfügung, welche als Basis für eine verbesserte Planung zukünftiger Serviceaktivitäten dienen. So können beispielsweise Rückläufer hinsichtlich ihrer Fehlerursache analysiert und notwendige Gegensteuerungsmaßnahmen frühzeitig eingeleitet werden. Die Servicehistorie bietet neben dem Textprotokoll eine sofortige Übersicht darüber, welcher Mitarbeiter welchen Servicefall wann bearbeitet hat. Da zu jedem Verbrauch auch sämtliche Einkaufs- und Bewertungsinformationen hinterlegt werden, ist auch eine monetäre Auswertung aller Servicefälle möglich. Somit kann aus dem verfügbaren Datenbestand eine direkte Betrachtung des Deckungsbeitrags und der Umsatzentwicklung im Servicebereich vorgenommen werden. Auch Analysen der Materialbeschaffenheit, Ausfall- und Reparaturzeiten sowie die Rückverfolgung von seriennummerngeführten Artikeln liefern dem anwendenden Unternehmen hilfreiche Informationen.


Einbindung externer Dienstleister
In caniasERP SRV können Lieferanten als externe Serviceabteilungen definiert und in Form von Dienstleistern in die Servicebearbeitung einbezogen werden. Ein eingeschränkter Zugriff auf das caniasERP -System, welcher diesen Externen wahlweise gewährt werden kann, ermöglicht eine direkte Datenpflege ohne zeitliche Verzögerungen. Darüber hinaus gehören die Administration von lieferantenspezifischen Fremdlagern (z.B. für Ersatzteile) und eine eingehende Rechnungsverwaltung zum Funktionsumfang der Lösung.

Integration in das Gesamtsystem

Alle Module von caniasERP sind vollständig in das Gesamtsystem integriert. Da alle Daten zentral verwaltet werden, kann aus dem Lieferanten- und Kundendatensatz eine Sicht sowohl auf laufende und gewährte Garantien als auch auf aktive und historische Servicefälle oder verkaufte und eingekaufte Seriennummern aufgerufen werden. Sind im Rahmen eines Servicefalls beim Kunden bestimmte Komponenten zu deinstallieren, so können diese direkt in einen Reparaturauftrag einfließen, welcher über das Fertigungsmodul caniasERP PRD abgewickelt wird. Die dafür erforderlichen Informationen wie Reparaturstücklisten und -arbeitspläne werden entsprechend aus den Modulen für Stücklisten (caniasERP BOM) und Arbeitspläne und -plätze (caniasERP ROU) abgerufen. Bei der Erstellung von Servicerechnungen ermöglicht die Integration des Servicemanagements in den Vertrieb (caniasERP SAL) die Abfrage sämtlicher Verkaufsinformationen: Adress- und Kontaktdaten, aktive Preislisten, Rahmenverträge, Sonderrabatte und weitere Zahlungskonditionen stehen hierfür zentral zur Verfügung. Mithilfe der Seriennummernverwaltung von caniasERP SRV erhält der Anwender einen weitreichenden Einblick in alle Daten, die mit einer Seriennummer zusammenhängen. Denn an dieser Stelle laufen die Funktionsbereiche Einkauf, Vertrieb, Warenwirtschaft, Fertigung und natürlich auch das Servicemanagement produktspezifisch zusammen und unterstützen eine verbesserte Prozessabwicklung

Kriegsstraße 100
76133 Karlsruhe


T: +49 (0) 721 964 16 10

F: +49 (0) 721 964 16 40

vertrieb@caniaserp.de

Copyright 2017 - Industrial Application Software GmbH - All Rights Reserved